Judokas des Post-SV feiern den ersten Titelgewinn

Judokas des Post-SV feiern den ersten Titelgewinn

Bereits am 12.06. fand beim VdS Nievenheim die Dormagener Stadtmeisterschaft statt. Pünktlich zur ersten Waage um 9:00 Uhr fanden sich die Kämpfer des Post SV ein. Das Turnier war gut besucht und gekämpft wurde auf vier Matten, so dass unsere Kids sich ordentlich anstrengen mussten. Die Trainer Jörg Könen, Moritz Khadir und David Lenzen sorgten dafür, dass jeder Kämpfer zur richtigen Zeit auf der Matte stand.

Die regelmäßigen Wettkämpfe unserer Jugend machen sich mittlerweile bemerkbar. Deutlich ruhiger und mit mehr selbstbewustsein gehen die Kids auf die Matte und stellen sich ihren Gegnern. Nach vielen spannenden Kämpfen ergaben sich folgende Platzierungen in der U12: 4 x Gold (Jonas, Jacques, Kim und Kim), 4 x Silber (Laura, Zoe, Adam und Ajta), 6 x Bronze (Sarah, Till, Robin, Max, Tim und Boris).

Bei der U15 taten sich unsere Jungs bedeutend schwerer. Gerade als jüngster Jahrgang oder Wettkampfneuling waren die Gegner oftmals überlegen. Aurele belegte bei seinem ersten Turnier den zweiten Platz, Max holte eine bronzene Medaille. Pauls Konkurenz war heute zu stark für ihn und er konnte leider keine Medaille mit nach hause nehmen. Unsere U18 zeigte große Fortschritte beim Kämpfen. Trainer Michael Jobs übernahm das Coaching während der Kämpfe und brachte unsere Jungs zu guten Platzierungen. Gold für Moritz, Silber für den zweiten Moritz und unglücklicher 5. Platz für Adrian, als Anfänger in der U18 eine super Leistung. Bei den Frauen erkämpfte Linnea eine silberne Medaille.

Insgesamt stellten sich 21 Kämpfer vom Post Sportverein der Konkurenz und konnten 19 Medaillen mit nach Düsseldorf nehmen. So macht das Betreuen Spaß und Lust auf mehr. Die nächsten Wettkämpfe können kommen 😉